ViTA beim Lindener WUNDER WANDEL WEIHNACHTSMARKT

14725607_1693586844288249_2090690081377428909_n

Am Samstag und Sonntag, dem 17. & 18. Dezember, erstrahlt der WUNDER WANDEL WEIHNACHTSMARKT auf der Empore des Ihme-Zentrums Hannovers mit den Themenschwerpunkten Nachhaltigkeit und vegane Ernährung, Kunst und Informationen rund ums und im Ihme-Zentrum.

Wir werden mit einem Stand vor Ort sein. Ihr könnt euch bei uns, mit leckeren weihnachtlichen Cupcakes den Bauch voll schlagen, über diverse Tierrechtsthemen informieren lassen oder mit noch fehlenden Weihnachtsgeschenken, in Form von DIY-Kleinigkeiten, eindecken.

Wir freuen uns auf euch!

 

Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/231348637281286/

 

Grafik: Ralf Rohde – Grafik Design
www.ralfrohde.de
Advertisements

Feinkostflimmern – Speciesism-The Movie

12087685_808274042616847_6613869791008425648_o

Am 25.10.15 ab 20 Uhr zeigten wir in Kooperation mit der Tierbefreiung Hannover und der Feinkost Lampe den Film „Speciesism-The Movie“.

„Modern farms are struggling to keep a secret. Most of the animals used for food in the United States are raised in giant, bizarre “factory farms,” hidden deep in remote areas of the countryside. Speciesism: The Movie director Mark Devries set out to investigate. The documentary takes viewers on a sometimes funny, sometimes frightening adventure, crawling through the bushes that hide these factories, flying in airplanes above their toxic “manure lagoons,” and coming face-to-face with their owners.“

Crime Scene Pelz

12049738_708153222654868_3789181359672661506_n

Wir haben am 27.10.2015 in der Hannover Innenstadt, durch eine „Crime Scene“, auf uns aufmerksam gemacht und so für unsere Veranstaltung „Demo für Tierrechte – Hannover pelzfrei“ am 07.11.15 mobilisiert und über das Thema Pelz aufgeklärt.

Teilnahme Mahnwache Circus Belly

12239448_939260422788792_671025480137876429_o

Am 15.11.2015 haben wir bei strömendem Regen die Mahnwache gegen „Circus Belly“ in Garbsen unterstützt.

Eine Woche zuvor kam es zu massiver Gewaltausübung an Aktivist_innen seitens der „Zirkusmitarbeiter_innen“.

Feinkostflimmer – BLACKFISH

12191155_712659412204249_6607233876625701953_o

Am 22.11. ab 20 Uhr zeigten wir in Kooperation mit der Tierbefreiung Hannover und der Feinkost Lampe den Film „BLACKFISH“.

„Mit Milliardenumsätzen gehört SeaWorld zu den Big Playern der Entertainment-Industrie. Der Erfolg seiner spektakulären Wassershows verdankt das Unternehmen vor allem den Orcas, die darin auftreten. BLACKFISH erzählt die Geschichte von Tilikum, einem der bei SeaWorld gehaltenen Orcas, der in Gefangenschaft mehrere Menschen getötet hat.

Dokumentarfilmerin Gabriela Cowperthwaite lässt parallel dazu ehemalige SeaWorld-Trainer, Walforscher und Zeugen der Unfälle zu Wort kommen. In bewegenden Interviews und mit zum Teil bisher unveröffentlichtem Filmmaterial zeigt Cowperthwaite eindringlich, wie Gefangenschaft und Haltungsbedingungen die eigentlich friedlichen Wale zu aggressiven Zeitbomben werden lassen. Die berührende Story von BLACKFISH fordert auf, unser Verhältnis zur Natur gründlich zu überdenken, und sie zeigt auf erschreckende Weise, wie wenig wir Menschen von diesen hochintelligenten und sozialen Tieren gelernt haben.“

Veganer Weihnachtsmarkt 2015

12342536_721262831343907_9050330310333349602_n

Wir, ViTA Hannover, haben dieses Jahr beim veganen Weihnachtsmarkt unterstützt und waren mit einem eigenen Stand vor Ort.

Wir haben uns dieses Jahr auf das Thema tierische Textilien konzentriert und über die verschiedenen Materialen sowie Alternativen aufgeklärt.
Dazu gab es Informationsmaterial und unsere selbstgenähten Etuis und Taschen.

Der Weihnachtsmarkt selber war ein großartiges Event mit tollen Menschen und einem spannenden Programm!
Wir haben viele interessante Diskussionen geführt und uns ausgetauscht.
Ein riesengroßes Dankeschön an die Orga „veganes Hannover“.

Danke an alle befreundeten Tierrechtsgruppen und Einzelaktivist_innen, Freund_innen und Unterstützer_innen.
Wir freuen uns, wenn wir euch alle spätestens beim Vegan Spring wiedersehen können.

Teilnahme an der Demo „Tierproduktion stoppen! Klima retten!“ gegen die EuroTier 2016

Am 12.11.2016 fand in Hannover eine Demonstration gegen die EuroTier 2016 statt und ViTA war dabei.

Unter dem Motto „Tierproduktion stoppen! Klima retten!“ hatten Animal Climate Action zu diesem Protest aufgerufen, um den fatalen Zusammenhang von Klimawandel und Tierausbeutung in den Blickpunkt zu rücken. Gemeinsam demonstrierten mehrere Hundert Tierrechtler_innen, Umwelt- und Klimaaktivist_innen aber auch Unterstützer_innen der bio-veganen Landwirtschaft mit einem zweistündigen Marsch durch die Innenstadt gegen eine Wirtschaftsbranche, deren Profite auf Gewalt und Zerstörung beruhen.

Foodstand beim Dunkle Vorahnung Festival

Vom 05.08. – 07.08.16 haben wir erfolgreich alle feierwütigen Hannoveraner_innen beim Dunkle Vorahnung Festival im Béi Chéz Heinz, einem Kulturverantstaltungszentrum mitten in Linden, mit veganen Leckereien versorgt.

Mit veganen Burritos und Mango Lassi konnten wir diversen Menschen die vegane Ernährung schmackhaft machen.

Kuchen Vegan Spring

Wie gewohnt gibt es auch diesmal die Rezepte der Kuchen von unserem Vegan Spring Stand. Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! =)

Käsekuchenbrownies

Zutaten für Teig:
250g Mehl
30g Speisestärke
3El Backkakao
gemahlene Vanille
30ml Öl
100g Zucker
200ml Wasser
80g Apfelmus
1EL Apfelessig
1 1/2 TLNatron

Zutaten für die Käsecreme:
500g Sojajoghurt
etwas Soja-, Hafer- oder Mandelmilch
einen guten EL Zitronensaft
1 Päckchen Puddingpulver
etwas Speisestärke
100g Zucker
100g weiche Margarine

Zubereitung:
Die trockenen Zutaten für den Brownieteig in eine Schüssel vermengen – Öl, Apfelmus, Wasser und Apfelessig hinzufügen und mit den trockenen Zutaten verrühren – 3/4 des Teiges in eine gefettete Form geben (Entweder eine Runde mit 26cm Durchmesser oder eine Eckige mit ca. 20cm x 20cm Maße) – den Sojajoghurt in eine Schüssel geben – Puddingpulver zusammen mit etwas Speisestärke und der Pflanzenmilch verrühren – die restlichen Zutaten dazu geben und auf den Brownieteig geben – die restliche Browniemasse in Tupfen auf die Käsemasse geben und mit einem Holzstab durch die Form gehen und Muster ziehen – bei ca. 200°C (Ober- und Unterhitze) ca. 40-45 Minuten backen. Nach Ende der Backzeit, den Kuchen komplett abkühlen lassen (am besten eine Nacht im Kühlschrank).


Russischer Zupfkuchen:

Zutaten für den Boden:
200 g Weizenmehl
100 g Zucker
120 g Margarine
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
40 g Kakao
Wenig Sojadrink

Zutaten für die Creme:
1 Becher Sojajoghurt natur (400g)
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
1 Pck. Vanillezucker
70 g Zucker
Etwas Zitronensaft

Zubereitung:
Zuerst die Zutaten für den Teig ohne Sojadrink mit den Knethaken des Mixers verrühren. Wenn er zu trocken sein sollte, etwas Flüssigkeit hinzugeben, bis er die richtige Konsistenz zum Auskleiden der Springform hat.
Ein wenig Teig für die Krümel beiseite stellen und den Rest in die Springform drücken und einen Rand formen. Die Springform für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Nach 50 min. den Backofen auf 160°C vorheizen und die Zutaten für die Creme verrühren. In die Springform füllen, aus dem restlichen Teig Krümel formen und auf der Creme verteilen. Für 40 – 45 min. ab in den Backofen und genießen.
Snickers-Tarte:

Zutaten Füllung:
150 g Zucker
2-3 EL Wasser
1 Päckchen Hafercuisine (oder ähnliches)
75 g Kokosfett
100 g weisse Kuvertüre
1 Päckchen Vanillezucker
1 gestrichener TL Guarkernmehl

Zutaten Teig:
150 g Alsan (oder andere vegane Magarine)
225 g Mehl
75 g Zucker
10 g Sojamehl
20 g Sojadrink
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz

Ausserdem:
Margarine zum Einfetten der Form
Semmelbrösel
200 g Zartbitterkuvertüre
100 g Margarine für den Guss
Mehl zum Ausrollen
1 Dose gesalzene Erdnusskerne

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig zu einem homogenen Teigklumpen zusammenkneten und in Folie im Kühlschrank ca. 1 Stunde ruhen lassen.
Für die Füllung den Zucker mit dem Wasser in einem Topf erhitzen und schmelzen lassen. Dabei immer rühren! Ist das Wasser verkocht, schmilzt der Zucker zunächst transparent und fängt langsam an braun zu werden. Nun muss man aufpassen. Der Karamel sollte eine dunkle bernsteinartige Farbe bekommen. Ist diese erreicht sofort die Hafercuisine unterrühren. Der aufsteigende Dampf ist sehr heiß! Den Karamel jetzt in der Cuisine auflösen und die restlichen Zutaten für die Füllung (ausser dem Guarkernmehl) hinzugeben und aufkochen. Nun das Guarkernmehl mit dem Schneebesen gut unterrühren. Die Füllung nun abkühlen lassen.
Den Teig nach dem Ruhen auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine eingefettete und mit Brösel ausgestreute Tarte-Form (Form für Mürbeteigboden) hineindrücken und anmodellieren. Den Teigboden mit einer Gabel einstechen und ggf. mit Backpapaier und Hülsenfrüchten (zum Blindbacken) beschweren.
Nun den Mürbeteigboden bei 200°C (Umluft, bei OberUnterHitze ca. 20° mehr) auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen lassen. Der Ofen muss bei Mürbeteiggebäck vorgeheizt sein, ansonsten schmilzt das Fett im Teig während der Aufheizphase des Ofens und verbindet sich nicht mit dem Mehl. Hat man keine Hülsenfrüchte zum Beschweren des Teigbodens verwendet, kann man nach der Hälfte des Backens den leicht aufgegangenen Teig mit einem Küchenhandtuch leicht wieder herunterdrücken und ev. neu einstechen.
Nach dem Backen den Boden nochmal etwas mit einem Küchenhandtuch an die Form andrücken und abkühlen lassen. Die Erdnüsse auf dem Teigboden verteilen.
Nun die abgekühlte Füllung (kalt bis lauwarm) auf den kalten Mürbeteigboden verteilen. Danach das Ganze im Kühlschrank ca. 1 Stunde abkühlen lassen bis die Oberfläche der Füllung fest geworden ist. Nun die Kuvertüre und die Margarine für den Guss schmelzen und ggf. etwas abkühlen lassen, so dass der Guss eine dickflüssige Konsistenz hat. Den Schokoladenguss nun auf der Tarte verteilen und die Tarte im Kühlschrank fest werden lassen.


Zitronenkuchen:

Zutaten:
300g Weizenmehl
200g Rohrzucker
200ml Sojadrink
100ml Sojadrink Vanille
125ml Öl
½ TL Zitronsaft
1P Weinsteinbackpulver
1P Vanillezucker

Zubereitung:
Die Zutaten werden vermengt, in eine Form gegossen und eine Stunde im vorgeheizten Ofen gebacken.