ViTA beim Lindener WUNDER WANDEL WEIHNACHTSMARKT

14725607_1693586844288249_2090690081377428909_n

Am Samstag und Sonntag, dem 17. & 18. Dezember, erstrahlt der WUNDER WANDEL WEIHNACHTSMARKT auf der Empore des Ihme-Zentrums Hannovers mit den Themenschwerpunkten Nachhaltigkeit und vegane Ernährung, Kunst und Informationen rund ums und im Ihme-Zentrum.

Wir werden mit einem Stand vor Ort sein. Ihr könnt euch bei uns, mit leckeren weihnachtlichen Cupcakes den Bauch voll schlagen, über diverse Tierrechtsthemen informieren lassen oder mit noch fehlenden Weihnachtsgeschenken, in Form von DIY-Kleinigkeiten, eindecken.

Wir freuen uns auf euch!

 

Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/231348637281286/

 

Grafik: Ralf Rohde – Grafik Design
www.ralfrohde.de
Advertisements

Feinkostflimmern – Speciesism-The Movie

12087685_808274042616847_6613869791008425648_o

Am 25.10.15 ab 20 Uhr zeigten wir in Kooperation mit der Tierbefreiung Hannover und der Feinkost Lampe den Film „Speciesism-The Movie“.

„Modern farms are struggling to keep a secret. Most of the animals used for food in the United States are raised in giant, bizarre “factory farms,” hidden deep in remote areas of the countryside. Speciesism: The Movie director Mark Devries set out to investigate. The documentary takes viewers on a sometimes funny, sometimes frightening adventure, crawling through the bushes that hide these factories, flying in airplanes above their toxic “manure lagoons,” and coming face-to-face with their owners.“

Crime Scene Pelz

12049738_708153222654868_3789181359672661506_n

Wir haben am 27.10.2015 in der Hannover Innenstadt, durch eine „Crime Scene“, auf uns aufmerksam gemacht und so für unsere Veranstaltung „Demo für Tierrechte – Hannover pelzfrei“ am 07.11.15 mobilisiert und über das Thema Pelz aufgeklärt.

Demo für Tierrechte – Hannover pelzfrei 2015

Die von uns organisierte Demonstration, mit 150 Teilnehmern, sorgte am 07.11.2015 in Hannovers Innenstadt für Aufsehen. Dabei wurde lautstark für die Rechte von Tieren und gegen den Pelzhandel protestiert. Zusätzlich wurde am Kröpke, durch mehrere Informationsstände sowie einem Infomobil, über Tierrechtsthemen aufgeklärt.

Immer noch müssen jährlich Millionen von Tiere, auf unwürdigste Art und Weise ihr Leben lassen, damit aus ihrem Fell Pelzbesätze und Accessoires hergestellt werden können. Wir wollten durch die Veranstaltung, mit Demonstrationszug und Infoständen, auf dieses und andere Tierrechtsthemen aufmerksam gemacht.

Um 12 Uhr startete der Demonstrationszug durch die Innenstadt. Dabei wurde vor jedem Geschäft Halt gemacht, das Echtpelz verkauft und lautstark kundgetan, dass Profit auf Kosten der Tiere nicht akzeptabel ist. Das Ganze wurde am Ende durch ein „Die-In“, bei dem sich alle Teilnehmen auf den Boden legten, um die ca. 40 Millionen Tiere zu repräsentieren, die jährlich für eine rein profitorientierte Pelzindustrie getötet werden. Zum Abschluss folgte ein Redebeitrag, welcher den Einsatz für Freiheitsrechte im Kontext, von Staat, Kapital, Nation und den Zusammenhang mit der Tierrechtsbewegung thematisierte.

Zur zusätzlichen Aufklärung wurden Informationsstände vielfältiger Organisationen am Kröpke aufgebaut. Darunter befangen sich, „Animal Rights Watch Ortsgruppe Hannover“, „Ärzte gegen Tierversuche“, „Sea Shepherd“ und „Fellnasenhilfe Celle e.V.“. Außerdem konnten alle interessierten Passanten und natürlich auch die Veranstaltungsteilnehmer, am Stand von „Veganes Hannover“, veganes Essen probieren. Um das ganze Thema noch visuell zu unterstreichen, war außerdem, das Infomobil von ARIWA vor Ort. Dieser Passantenmagnet zeigte die grausamen Zustände in einer deutschen Pelzfarm. Insgesamt wurde auf jeder Ebene, egal ob durch lauten Protest oder durch sensible Aufklärung, den Menschen näher gebracht, dass Tiere keine Ware sind.

Teilnahme Mahnwache Circus Belly

12239448_939260422788792_671025480137876429_o

Am 15.11.2015 haben wir bei strömendem Regen die Mahnwache gegen „Circus Belly“ in Garbsen unterstützt.

Eine Woche zuvor kam es zu massiver Gewaltausübung an Aktivist_innen seitens der „Zirkusmitarbeiter_innen“.

Feinkostflimmer – BLACKFISH

12191155_712659412204249_6607233876625701953_o

Am 22.11. ab 20 Uhr zeigten wir in Kooperation mit der Tierbefreiung Hannover und der Feinkost Lampe den Film „BLACKFISH“.

„Mit Milliardenumsätzen gehört SeaWorld zu den Big Playern der Entertainment-Industrie. Der Erfolg seiner spektakulären Wassershows verdankt das Unternehmen vor allem den Orcas, die darin auftreten. BLACKFISH erzählt die Geschichte von Tilikum, einem der bei SeaWorld gehaltenen Orcas, der in Gefangenschaft mehrere Menschen getötet hat.

Dokumentarfilmerin Gabriela Cowperthwaite lässt parallel dazu ehemalige SeaWorld-Trainer, Walforscher und Zeugen der Unfälle zu Wort kommen. In bewegenden Interviews und mit zum Teil bisher unveröffentlichtem Filmmaterial zeigt Cowperthwaite eindringlich, wie Gefangenschaft und Haltungsbedingungen die eigentlich friedlichen Wale zu aggressiven Zeitbomben werden lassen. Die berührende Story von BLACKFISH fordert auf, unser Verhältnis zur Natur gründlich zu überdenken, und sie zeigt auf erschreckende Weise, wie wenig wir Menschen von diesen hochintelligenten und sozialen Tieren gelernt haben.“

Veganer Weihnachtsmarkt 2015

12342536_721262831343907_9050330310333349602_n

Wir, ViTA Hannover, haben dieses Jahr beim veganen Weihnachtsmarkt unterstützt und waren mit einem eigenen Stand vor Ort.

Wir haben uns dieses Jahr auf das Thema tierische Textilien konzentriert und über die verschiedenen Materialen sowie Alternativen aufgeklärt.
Dazu gab es Informationsmaterial und unsere selbstgenähten Etuis und Taschen.

Der Weihnachtsmarkt selber war ein großartiges Event mit tollen Menschen und einem spannenden Programm!
Wir haben viele interessante Diskussionen geführt und uns ausgetauscht.
Ein riesengroßes Dankeschön an die Orga „veganes Hannover“.

Danke an alle befreundeten Tierrechtsgruppen und Einzelaktivist_innen, Freund_innen und Unterstützer_innen.
Wir freuen uns, wenn wir euch alle spätestens beim Vegan Spring wiedersehen können.

Feinkostflimmern – THE GHOSTS IN OUR MACHINE

12670865_750351401768383_717591044312667745_n

Am 21.02. ab 20 Uhr zeigten wir in Kooperation mit der Tierbefreiung Hannover und der Feinkost Lampe das vielfach preisgekrönte Meisterwerk THE GHOSTS IN OUR MACHINE.

„Animals are hidden in the shadows of our highly mechanized world.
THE GHOSTS IN OUR MACHINE is a cinematic cross-platform documentary that illuminates the lives of individual animals living within and rescued from the machine of our modern world. Through the heart and lens of photographer Jo-Anne McArthur we become intimately familiar with a cast of nonhuman animals. THE GHOSTS IN OUR MACHINE charts McArthur’s efforts to bring wider attention to a topic that most of humankind strives to avoid.“

Feinkostflimmern – „Bekenntnisse eines Ökoterroristen“

12823340_761627830640740_6721036196448353407_o

Am 13.03. ab 20 Uhr zeigten wir in Kooperation mit der Tierbefreiung Hannover und der Feinkost Lampe die Dokumentation „Bekenntnisse eines Ökoterroristen“.

„Paul Watson – Bekenntnisse eines Öko-Terroristen […] ist ein Dokumentarfilm des Filmemachers Peter Jay Brown über den Umweltaktivisten Paul Watson und die von diesem gegründete Sea Shepherd Conservation Society (SSCS)[…].“

„Bereits im Alter von zehn Jahren sabotierte Paul Watson in seiner Heimat Biberfallen. Große Berühmtheit erlangte Watson im Jahr 1976, als er zusammen mit Bob Hunter gegen die Jagd auf Sattelrobben demonstrierte und sich beide auf einer Eisscholle vor die Fahrtrinne eines kanadischen Eisbrechers stellten, den sie damit zum Halten zwangen. Dieses Ereignis wird von vielen als der Beginn der modernen Umweltbewegung angesehen.“

Das Feinkostflimmern ist eine Informationsveranstaltung mit Filmvorführung. Der Eintritt ist frei und es gibt ein veganes Buffet gegen Spende. Die Spenden kommen dem Tierrecht zugute.