Feinkostflimmern – Residenzpflicht

Die sogenannte „Residenzpflicht“ hindert Asylsuchende daran ihren Aufenthaltsort in Deutschland frei zu wählen und ist innerhalb der Europäischen Union für das gesamte Asylverfahren in Deutschland einmalig.

Am 01. Januar 2015 ist mit dem sogenannten „Rechtsstellungsverbesserungsgesetzt“ eine Änderung, aber keinesfalls eine Aufhebung der Residenzpflicht in Kraft getreten. Es enthält weitere Verschärfungen, die zum Ausschluss von der Lockerung der Residenzpflicht auf drei Monate führen können. Beispielsweise besteht für den Ausschlussgrund Drogen nun kein „hinreichender Tatverdacht“ mehr, sondern nun reichen schon „Tatsachen, die Schlussfolgerungen rechtfertigen“ zur Ausschließung von der Lockerung. Außerdem wurde der Ausschlussgrund Straftaten beibehalten ohne ein Mindeststrafmaß anzugeben. Wegen Bagatelldelikten können Geflüchtete in ihrer Freiheit eingeschränkt werden.

Dieser Verletzung des Menschenrechts auf Bewegungsfreiheit muss ein Ende gesetzt werden.

Am 27.09. ab 19 Uhr läuft im Rahmen des „Feinkostflimmerns“ der Dokumentarfilm „Residenzpflicht“. Gemeinsam mit der Tierbefreiung Hannover und Feinkost Lampe möchten wir Spenden für das Refugee Camp Hannover sammeln. Dazu bereiten wir euch ein vielfältiges veganes Buffet zu.

Anschließend nehmen wir uns Zeit zum Austauschen und diskutieren bei einem gemütlichen Beisamensein im schönen Ambiente der Feinkost Lampe.

Mehr Informationen zum Film findet ihr hier:

http://www.proasyl.de/de/news/detail/news/filmpremiere_dokumentation_des_kampfes_gegen_residenzpflicht/

Trailer:

https://vimeo.com/31754539

Quellenangabe:

http://www.residenzpflicht.info/news/aenderungen-der-residenzpflicht-in-kraft-getreten/

Werbeanzeigen

„Kein Applaus für Tierquälerei“

Tiere in Zirkussen werden auf engstem Raum „gehalten“ und zur Belustigung des – schwindenden – Publikums werden ihnen artuntypische Verhaltensmuster anerzogen oder aufgezwungen.

Die teils katastrophalen Haltungsbedingungen sind neben dem Training für die „Kunststücke“ oft für schwere Störungen in der Psyche der Tiere verantwortlich.

Was lustig und possierlich ausschaut, ist oftmals anstrengend und quälend für die Tiere.
Dazu kommt noch eine massiv gewaltsame Grundeinstellung bei zahlreichen Zirkusfamilien gegenüber Mensch und Tier.

Dass es alternativ geht, beweisen zahlreiche Zirkusse ohne tierliche Attraktionen.
So gibt es neben den großen bekannten wie Cirkus Flic Flac, dem Chinesischen Staatszirkus, dem Cirque du Soleil und dem Zirkus Krawalli noch zahlreiche kleinere wie den Zirkus des Horrors oder Giovanni.

Auch Zoos sind, anders als im allgemeinen Volksglauben verankert, nicht tierfreundlich oder alternativlos.

Sie sind alles andere als ein Spaß für die individuellen Tiere und alles andere als „artgerecht“.

Die Diskrepanz zwischen Arterhaltung und individuellen Rechten der Tiere tritt nirgendwo so arg in Erscheinung wie in der Frage der Zoos.

Gemeinsam mit ARIWA – Ortsgruppe Hannover, TiKoH und Veganes Hannover veranstalten wir deswegen am 16. Mai eine große Infoveranstaltung im Herzen Hannovers zu diesem Thema.
„Zirkus und Zoo – Kein Spaß für Tiere!“.

Mehrere Infozelte werden aufge, das ARIWA-Infomobil (mit Videoleinwand), ein Kinderzelt und vegane Verpflegung bieten ein buntes Programm.

Die Spendenerlöse des Tages gehen dem Lebenshof Land der Tiere zu.
Mehr Infos unter: http://land-der-tiere.de/

Kommt zahlreich vorbei, informiert Euch, bringt Freunde und Bekannte mit.
Save the date!
Helft uns, für die Rechte der Tiere einzustehen. Engagiert Euch.

Gern nehmen wir auch noch Kuchenspenden entgegen  =)

Wir freuen uns auf Euch!

Die PRESSEMITTEILUNG findet sich zum Download hier: ViTA_Pressemitteilung

keinApplaus

Kick it vegan! mit Ilja Lauber

Da die begeisterte Sportlerin, Kickboxtrainerin [1], Bloggerin und Betreiberin eines der größten deutschen Vegan-Foren [2] ihr Buch „Kick it vegan“ auf den (indie) Markt gebracht hat und Sport und Lifestyle im Veganismus aus ethischen Beweggründen dem üblichen vegan lifestyle -Fitnessbuchautoren Paroli bietet, haben wir ViTAs sie spontan nach Hannover eingeladen um eine Lesung in Kooperation mit Feinkost Lampe zu ermöglichen.

Neben Lesung und Gespräch über das Werk, Veganismus und veganem Sport haben wir auch leckere vegane Häppchen angeboten.
Die Idee war es, ein Buffet mit Rezepten aus dem Buch selber zu gestalten.
Hören und kosten.

Das Buch?

„Kick it vegan! richtet sich an Menschen, die *gut* essen wollen – bedarfsgerecht, lecker und ohne dass ein Tier dafür leiden musste. Das Augenmerk liegt dabei auch speziell auf dem besonderen Nährstoffbedarf von SportlerInnen – und denen, die es werden wollen. Auf 350 Seiten gibt es grundlegendes Ernährungswissen, Hilfe, den richtigen Sport für sich zu finden und eine Anleitung, wie man sich aus den 130 Rezepten den individuell passenden Ernährungsplan zusammenstellt, ob man nun primär abnehmen möchte, zunehmen, Muskeln aufbauen oder Leistung bringen.

Die 34 jährige Ilja Lauber wohnt in einer niedersächsischen Kleinstadt, ernährt sich seit den späten 80ern vegetarisch und über ihr halbes Leben lang vegan, weil sie das Leben liebt.

Interessant und spannend

Der Abend war sehr gemütlich, aufschlußreich und interessant.
Ilja führte routiniert aber spannend in das Werk ein und beantwortete im Anschluß reichlich Fragen aus dem Publikum.
Dabei ging es nicht nur um die Rezepte selbst, sondern auch um die Tierrechtlichen Aspekte, die sportliche Seite des Veganismus und ethischen Bilder. (ausdrücklich : kein Buch zum Abnehemen)

Die Veranstaltung, die im kleinen Rahmen geplant war, war dann doch mehr als nur gut besucht, sehr zu unserer Freude, aber sehr zum Leidwesen derer, die sich auf ein handsigniertes Buch gefreut haben.

Ilja weist im Übrigen darauf hin dass es sich immer lohnt, bei lokalen Buchhändlern nach veganen Büchern, ob Kochbücher oder Tierrechtsbücher, anzufragen.

Denn: Bedarf wird dort erkannt, wo die Bücher als Hardware durch die Hände der Verkäufer gehen.

[1] http://www.kampfsport-rotenburg.de/
[2] http://vegantakeover.de/

recruiting recruiting recruiting – das erste Schnuppertreffen 2015

Da sich auf unseren Veranstaltungen und auch auf Facebook immer wieder interessierte Menschen mit uns in Kontakt setzen um uns ihre Unterstützung anzubieten haben wir beschlossen, einfach einen „Kennenlerntag“ zu veranstalten.
Dazu haben wir ein leckeres Buffet vorbereitet . . und uns mit den Interessierten zwanglos in lockerer Runde getroffen.

Wir haben die vegane Bewegung in Hannover beschrieben, uns persönlich und unsere Arbeit vorgestellt, von vergangenen und zukünftigen Aktionen und Projekten gesprochen und uns dann frei unterhalten.

Uns hat dies sehr viel Spaß bereitet und wir konnten nicht nur neue Kontakte knüpfen und helfende Hände gewinnen, sondern auch gleich unser Team mit drei vollwertigen Mitgliedern verstärken!

Diese neuen Mitglieder sind schon beim Meatout beziehungsweise beim Vegan Spring in voller Action mittendrin — statt nur dabei.

Wir planen längerfristig sicher noch weitere Schnuppertreffen.

Es gilt aber weiterhin.. wer Interesse, welcher Art auch immer, für ViTA selbst oder unsere Arbeit hat. Uns unterstützen will, gern auch bei einzelnen Aktionen etc. pp. kann uns jederzeit gern vor Ort ansprechen, uns auf Facebook anschreiben, oder eine Mail an info@vita-hannover.de schicken.

Hannover, pelzfrei! 2014

1395369_368523993284461_1766426483_n

Liebe*r Tierfreund*in,wir wollten uns noch einmal ganz herzlich für deine Unterstützung bei „Hannover, pelzfrei!“ bedanken! Es waren tatsächlich 200-250 Tierrechtler*innen vor Ort und haben die Aktion damit zu einem vollen Erfolg gemacht! Wir haben friedlich, aber lautstark gegen die Pelzindustrie demonstriert. Natürlich wollen wir uns nicht auf diesem Erfolg im Kampf gegen die Tierausbeutung ausruhen, weshalb wir jetzt schon ankündigen, dass wir nächstes Jahr zu dieser Zeit wieder auf die Straße gehen werden! Genauere Infos folgen natürlich rechtzeitig.Ein großer Dank geht natürlich auch noch einmal an:

Harmoniehof – Stimmen der Tiere e.V.
(https://www.facebook.com/HarmoniehofEifel)
Animal Equality Germany
(https://www.facebook.com/AnimalEqualityGermany?fref=ts)
die Tierbefreier OG Hannover
(https://www.facebook.com/tierbefreier.hannover?fref=ts)
PETA2 Steetteam Hannover
(geschlossene Gruppe – bei Interesse: https://www.facebook.com/groups/259486350836738/)

für die Unterstützung vor Ort, trotz der teilweise sehr weiten Anfahrtswege.

Ebenso bedanken wir uns bei dem Tierschutzverein für Hannover und Umgebung e.V., insbesondere dem TierheimTV, ganz herzlich für die mediale Unterstützung und Werbung.

Falls ihr noch Bilder oder Videos von der Veranstaltung habt, würden wir uns freuen, wenn ihr uns diese per FB-Nachricht oder per Mail (kontakt@vita-hannover.de) schickt. Wir würden diese dann gesammelt in einem Ordner auf unserer Facebook-Seite bzw. auf unserer Homepage veröffentlichen.

Hier noch eine Sammlung der Medienberichte, die über uns informiert haben:

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Tierschuetzer-von-VITA-Hannover-demonstrieren-friedlich-in-Hannover

http://www.sn-online.de/Nachrichten/Hannover/Uebersicht/Tierschuetzer-von-VITA-Hannover-demonstrieren-friedlich-in-Hannover

http://n-g-g.de/index.php/news-main/aktionen/469-hannover-pelzfrei-09-11-2013

http://m.youtube.com/watch?v=C2znrCmmgI0&desktop_uri=%2Fwatch%3Fv%3DC2znrCmmgI0

http://m.youtube.com/watch?v=s-WoftQW0u8

Des Weiteren wird am 29.11.2013 um 19.00h auf H1 noch ein Beitrag zu der Veranstaltung laufen. Haltet euch den Termin frei.

ViTA Hannover

— hier: Bildquelle: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Tierschuetzer-von-ViTA-Hannover-demonstrieren-friedlich-in-Hannover.

Hannover, pelzfrei! 2013

Am 09.11.2013 findet von 12.00 bis 18.00h auf dem Kröpcke in Hannover eine Anti-Pelz-Veranstaltung unter dem Titel „Hannover, pelzfrei!“ statt. An den Ständen von

ViTA Hannover, PETA-2-Streetteam Hannover

Veganes Hannover

die tierbefreier*innen Hannover – Ortsgruppe von die tierbefreier e.V.

Animal Equality Germany

Stop Vivisection: Kampagne gegen Versuchstiertransporte von Air France-KLM

Das Label „Tod“

Stimme der Tiere e.V.

könnt ihr euch zu dem Thema informieren und vegane Speisen und Getränke genießen. Ab 13.00h werden wir dann mit einem ungefähr dreistündigen Marsch durch die Innenstadt gegen Pelz demonstrieren.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

1401298_358332977636896_1703235085_o

https://www.facebook.com/events/158668400988475/